Menü

Unser Konzert für ... + mit Rolf Zuckowski mit "Die Jungs" am 06.05.17

09.05.2017
Alsterfrösche-Aktuell >>

Zu Ehren des Jubiläums „40 Jahre Rolf-Musik“ luden die „Alsterfrösche“ Rolf Zuckowski und den unter seiner Schirmherrschaft stehenden Elbkinderlandchor „DIE JUNGS“ zu einem Benefizkonzert ein. Das Konzert zugunsten der Stiftung „Kinder brauchen Musik“ fand am vergangenen Samstag im Festsaal des Hospitals zum Heiligen Geist in Hamburg statt.

Unser Konzert für ...+ mit Rolf Zuckowski

ein Konzertbericht

Bereits am Donnerstag-Abend wurde die Alsterfrosch-Technik aufgebaut und die Band groovte sich ein. Am Freitagnachmittag trafen sich die ALSTERFRÖSCHE und DIE JUNGS aus Hamburg für die Generalprobe im Festsaal des Hospitals zum Heiligen Geist. Auch Rolf kam dazu und ließ es sich nicht nehmen mit den Chören bis in die Abendstunden zu proben. "Wir sind gemeinsam unterwegs", der den beiden Elbkinderland e.V.- Chören wohl bekannte Elbtour-Klassiker, schweißte die Chöre schnell zusammen. Sofort wurde klar: "Dies wird ein ganz besonderes Konzert!". Natürlich sollten noch viele Showeinlagen eine "Überraschung" bleiben und daher wurde um die besonderen "Geheimnisse" drum herum geprobt. Nach der intensiven Probenarbeit beider Chöre saßen die besonderen Einlagen aber auch schon sicher. Die Vorfreude und auch ein bisschen Lampenfieber stiegen trotzdem stetig: "Am meisten freue ich mich auf ein tolles Erlebnis mit Rolf und auf seine Reaktion bei unseren Überraschungstiteln.", so Lisa (12).

Am Samstagvormittag trafen sich die Chöre daher schon am Vormittag im Festsaal und hatten nach den letzten kurzen Proben und dem Soundcheck auch noch einen gemeinsamen Foto-Termin mit "Spaghettiiii", auf dem Programm.

Dann war es endlich so weit, das Konzert konnte beginnen. Gleich mit einer Showeinlage, die nicht nur Rolf, sondern auch das Publikum herzhaft zum Lachen anregte, eröffneten die Gastgeber ALSTERFRÖSCHE mit einer kurzen Verwirrung, wer denn nun eigentlich der „richtig, echte Rolf“ ist. Lilly (8) sang: „Hallo Rolf – bist du da?“, den ersten Gruß an den Ehrengast Rolf Zuckowski vom Podest und holte so die 43 ALSTERFRÖSCHE unter der Leitung von Sigi Hennig auf die Bühne. Es folgte ein ganz besonderes Ständchen der Alsterfrösche an ihren guten Freund Rolf. Die Frösche dichteten den Original-Text von „Ohne dich“ um und sangen ihre ganz eigene Version des bekannten Liedes von Rolf Zuckowski: „Denn ohne dich hätten wir Frösche nicht mal halb so viel gelacht - und über manche Texte vielleicht niemals nachgedacht...“. Ein berührender Augenblick für die ALSTERFRÖSCHE, die Rolf schon seit über 30 Jahren begleiten.

Mit lautem Beifall wurden auch DIE JUNGS auf der Bühne begrüßt und gemeinsam wurde „Herzlich willkommen“ angestimmt. Mit diesem Lied wurde auch Rolf Zuckowski, auf die Bühne eingeladen und eröffnete das gemeinsame Konzert. Danach sangen sich die ALSTERFRÖSCHE mit ihrem Jubiläums-Programm in die Herzen der Zuschauer. Begleitet wurden sie dabei von ihrer eigenen Alsterfrosch-Band, bestehend aus ehemaligen Chormitgliedern, Sigi Hennig am Stage-Piano und Michael Gundlach an der Orgel. „Was zieh’ ich an“, war das Lied mit dem 1984 alles begann und das 1986 die ALSTERFRÖSCHE ins Leben gerufen hat. Daher konnte es natürlich bei einem Jubiläums-Konzert nicht fehlen. Rolf Zuckowski erzählte spannende Anekdoten zu den einzelnen Liedern und schaffte eine besondere Atmosphäre. Den ersten Überraschungsgast gab es beim Lied „Der Mai, der Mai, der lustige Mai“. Anni sang 1996 schon auf der gemeinsamen CD-Aufnahme der ALSTERFRÖSCHE mit Rolf Zuckowski einen Solo-Teil mit Rolf und freut sich, denselben Part auch beim Jubiläumskonzert wieder singen zu dürfen.

Nach der Pause ging es musikalisch weiter und DIE JUNGS präsentierten ihr gelungenes Show-Programm mit einem bunten Mix aus Rolf Zuckowski Liedern. Jens Pape, der Chorleiter von DIE JUNGS, begann die Hommage an Rolf auf eine sehr ironische Weise, in der er dem Publikum glauben machen wollte, dass Rolf Musik gegen das gute alte Volkslied wenig Chancen hat. Doch die 33 Jungs belehrten ihn eines besseren und rockten gemeinsam die Bühne und das begeisternd klatschende Publikum, während sie von ihrem Chorleiter musikalisch begleitet wurden.

Die ALSTERFRÖSCHE gaben dann den zweiten Teil ihrer Bühnen-Show. Mit einer weiteren Überraschung konnten die Frösche Sandra Keck als Ehrengast begrüßen, die mittlerweile zu Rolfs großen Freunden zählt und extra für die Frösche „Wie gut, dass es die Sonne gibt“ auf plattdeutsch umdichtete, um gemeinsam mit ihnen ein Ständchen zu singen. Ein besonderes Highlight war die Verleihung des „ALSTERFROSCH-ECHOS“ an Rolf Zuckowski für „über 30 Jahre Frosch-Freundschaft“. Der „ALSTERFROSCH-ECHO“ ist eine Tradition der Frösche und wird für besondere Verdienste und jahrzehntelange Chormitgliedschaften verliehen.

Zum Schluss durfte natürlich auch das Rolf-Medley der ALSTERFRÖSCHE nicht fehlen, das vor zehn Jahren auf dem 60. Geburtstag von Rolf Zuckowski im CCH seine offizielle Premiere feierte. Wieviele Lieder in dem Medley stecken, müssen die ALSTERFRÖSCHE aber noch einmal nachzählen. Als gemeinsamen Abschluss sangen die beiden Chöre und Rolf Zuckowski die Elbkinderland-Hymne „Wir hier an der Elbe“. Bei der Zugabe „Nachts sind wir bei unser’n Freunden“ wurde fleißig auf und vor der Bühne getanzt.

Die ALSTERFRÖSCHE freuen sich über den großen Erfolg des Jubiläums-Konzertes, das von Rolf als -Zitat: „Feuerwerk der Gefühle“- bezeichnet wurde und bedanken sich sehr herzlich bei ihrem Ehrengast Rolf Zuckowski, bei DIE JUNGS für die gemeinsamen schönen Stunden, bei Sandra Keck, bei ihrem musikalischen Super-Publikum fürs tatkräftige Mitsingen und Klatschen und beim Hospital zum Heiligen Geist für die freundliche Aufnahme. Für Rolf Zuckowski wünschen sich die Alsterfrösche: "Schöne Einfälle für die coolsten neuen Lieder" Felicia (8). Tamara (17) und Lisa (16) wünschen Rolf, "dass die Musik ihn auf allen Wegen begleiten wird!".


© Jann Wilken /  Youtube-Kanal von Musik für dich

Zuletzt geändert am: 12.05.2017 um 15:06

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei den Alsterfröschen

ein Kinder- und Jugendchor mit vielen Gesichtern

Wir Alsterfrösche entstanden 1986 aus privater Initiative spontan für eine eigentlich einmal geplante Veranstaltung. Doch dann kam alles ganz anders. Mit viel Spaß und Freude singen und spielen rund 55 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 29 Jahren mit eigener Band und ihrem Maskottchen Fridolin.


Termine

Wir freuen uns schon, Sie bei einem unserer nächsten Auftritte zu sehen!

Advent im Elbkinderland
03.12.2017 um 12:30 Elbphilharmonie
Advent im Elbkinderland
03.12.2017 um 17:00 Elbphilharmonie


Facebook