Menü

Testimonials

"Ich bin froh eine Froschmutter zu sein, weil meine Tochter beschwingt und glücklich von den Proben kommt, ich regelmäßig eine Gänsehaut bei den Konzerten habe und ich immer wieder bestaune, wie groß der Zusammenhalt und der liebe- und respektvolle Umgang untereinander ist." -Jenny H., aktive Chormutter

"Oft bekomme ich komische Blicke, wenn ich (19) erzähle, dass ich seit nunmehr fast 11 Jahren in einem Kinder- und Jugendchor singe, aber die Frösche sind kein "normaler" Chor. Wir gehören irgendwie zusammen. Ich kann mir einfach keinen Freitag mehr ohne sie vorstellen und neben den ganzen Veränderungen, die mein Leben momentan mit sich bringt, war doch auf eins Verlass: Bald darf ich wieder mit meinen Freunden aus vollem Herzen singen und Spaß haben.“-Carolin Z., aktives Chormitglied

"Die Alsterfrösche sind eine ganz besondere Truppe. Wir hatten zeitweise alle unsere Kinder dort, das war sehr prägend für ihre Kindheit und Pubertät. Wer dort einmal mitmacht , vergisst das sicher nicht so schnell. Und viele bleiben einfach so lange es eben geht dabei, weil die Frösche einfach ihre Heimat sind, eine zweite, beständige Peergroup neben der Schule oder dem Sport. Die Liebe zur Musik und zum fröhlichen Singen mit Bühnenshow vereint all die verschiedenen Charaktere. Und mit der Zeit sind manchem Frosch die anderen oft so lieb geworden, dass die Gemeinschaft fast noch mehr zählt als die Musik. Das jährliche Chorlandheim, unzählige gemeinsame Proben und Auftritte ganz unterschiedlicher Art sowie ein großes Altersspektrum machen diesen Chor zu einem einzigartigen Projekt. Als Eltern ist man zwar ab und zu als Helfer gefordert, aber das meiste schaffen auch die jüngeren Kinder bald ganz allein. Disziplin im Tonstudio und bei Auftritten, Auswendiglernen, Zuhören - das lernt man so kaum mehr in der Schule... umso mehr bin ich als Zuschauer immer wieder begeistert von der Lebhaftigkeit, Herzlichkeit und Freude, die authentisch und direkt beim Publikum ankommt." -Linda B., aktive Chormutter

"SCHÖN, SCHÖNER, AM SCHÖNSTEN! Mehr geht nicht, herzlichen Dank“ -Steffi und Jörn W., ehemalige Choreltern

"Hab mal gerade nachgelesen - Ein "normaler" Frosch wird maximal 12 Jahre alt. Das habt ihr Alsterfrösche deutlich übertroffen - und nicht nur das Alter habt ihr übertroffen - Ihr seid ein sauguter Chor und - wenn wir auch nicht soooo viel zusammen gemacht haben - habe ich unsere gemeinsamen Konzerte und Studioaufnahmen so lebendig, wohltuend und berührend vor Augen!!! Vieles hängt an Menschen (und an Fröschen) - und deswegen ist das was du machst , liebe Sigi, so unfassbar toll!! Chapeau den Alsterfröschen!! Chapeau Sigi! Und bitte: Singt weiter!!! Frösche gehen nicht in Rente!! Euer Reinhard" - Reinhard Horn zum Jubiläum der Alsterfrösche 2016

„Dieser Chor ist so agil und so lebensbejahend aufgestellt. Unser Sohn hat dort eine echte musikalische Heimat gefunden." -Carsten und Elisabeth B., aktive Choreltern

"30 Jahre Alsterfrösche! Ich bin dankbar, dass es euch gab und glücklich, dass es euch gibt! Macht weiter so, meine Kaulis sind noch so klein! Danke, beste Crew der Welt! Danke, Sigi! Frido, rock das Haus!" -Tamar S., ehemaliges Chormitglied 27.09.2016

"Liebe Alsterfrösche, ich habe euch das erste Mal auf der Bühne gesehen, bei einem kleinen Konzert 2004 in Brunsbüttel zur Einweihung des Elbkinderlandspiels. Ich war damals sehr beeindruckt wie toll bei euch Groß und Klein harmoniert und freue mich bis heute darüber, wenn ihr gemeinsam voller Lebensfreude auf der Bühne steht. Mein Highlight war euer Potpourri zu Rolfs Geburtstag im CCH und ich freue mich immer wenn ihr euer Hamburg-Lied singt. Mit euch die S-Bahn in Hannover zu rocken, ist einer von vielen unvergessenen Augenblicken. In diesem Sinne "Hut ab" dreißig Jahre Alsterfrösche" - Anke Krusche zum Jubiläum der Alsterfrösche 2016

„Gänsehaut pur, und das an einem schönen Septembertag in Sasel. Das können nur die Alsterfrösche!“ -Dirk und Andrea O., ehemalige Choreltern

"Kult - "Mein Platz im Auto ist hinten" Auch nach 27 Jahren ist meine Freundschaft zum Hamburger Jugendchor "Die Alsterfrösche" quicklebendig. Beim internen Fest zum 10-jährigen Jubiläum des Vereins "Elbkinderland" im Gutshof Haseldorf zeigten sie von "Die Kinder des Rock 'n' Roll" bis "Hut ab", was uns über all die Jahre so intensiv verbindet und immer noch einen Riesenspaß macht. Geradezu kultig war ihre Interpretation von "Mein Platz im Auto ist hinten", ein Ausflug in die Zeit der "Schulweg-Hitparade" die uns 1986 zusammenbrachte und zur Gründung des Chor durch Sigi Hennig führte." - Rolf Zuckowski  15.09.2013

"Ich freue mich seit 8 Jahren immer wieder auf Freitag, dann sehe ich die Frösche und zusammen singen wir uns ins Wochenende! So freue ich mich jede Woche auf meine Freunde und danach habe ich immer gute Laune. Also der perfekte Start für ein Wochenende!!!" -Vanessa S., aktives Chormitglied

"Herzlichen Glückwunsch Ihr lieben Alsterfrösche für 30 Jahre tolle Musik mit vielen Konzerten und viel ehrenamtlichem Engagement. Wir kennen uns nun schon seit 2010: Seitdem habt Ihr bei meinen Chormusicals "10 Gebote" und "Luther" mitgewirkt und sehr gerne erinnere ich mich auch an unser gemeinsames Konzert in Norderstedt. Vielen Dank für all Eure Unterstützung. Liebe Sigi, liebe Alsterfrösche: Bleibt gesund und musikalisch munter. Letzteres seid Ihr ja sowieso. Euer Dieter Falk" - Dieter Falk zum Jubiläum der Alsterfrösche 2016

„30 Jahre Alsterfrösche? Das kann doch eigentlich gar nicht wahr sein. Wo sind bloß die letzten Jahre geblieben, die für uns als ganze Familie sehr geprägt vom Leben mit den Alsterfröschen waren. Was kommen da für Erinnerungen hoch: Unser Ältester seit gut einem Jahr dabei, die „Kleine“ schon in den Startlöchern, sehe ich mich noch 1996 zum 10jährigen Jubiläum im CCH auf großen Pappen die Portraitfotos der damaligen Alsterfrösche anheften um sie im Foyer auszustellen. Es sollten noch  viele weitere „Arbeitseinsätze“ folgen.
Nun 20 Jahre später, die mit so unzählbar vielen und tollen Ereignissen gespickt waren, die wir auch als Eltern hautnah miterleben durften, empfinde ich viel Dankbarkeit. Gäbe es die Alsterfrösche nicht, den Chor, der eben „einfach anders“ ist, wäre unser Leben um so viele großartige Erlebnisse ärmer gewesen. Mein persönliches Highlight ist dabei die großartige eigene Aufführung der „10 Gebote“ in der Kulturkirche Altona. War es doch das erste und einzige Mal, wo wir mit den Alsterfröschen einmal gemeinsam auf der Bühne singen durften.
Alle Alsterfrösche, die ehemaligen und derzeitigen werden mir zustimmen, dass die Zugehörigkeit zu diesem Chor ihr Leben unglaublich bereichert und geprägt hat. So habe ich es jedenfalls bei unseren Kindern empfunden und hoffe, dass sie und somit auch wir als Eltern, noch ein wenig länger ein Teil der großen Froschfamilie bleiben.“  Susan S., aktive Chormutter